TV-Serien: Borgia

Übersicht

Borgia – Staffel 2

Die Spiele um Macht und Wohlstand gehen weiter! Rom, 1494. Gott hat der Stadt den Rücken gekehrt. Rodrigo Borgia, Papst Alexander XI, hat den Verlust seines Sohnes Juan nicht überwunden. Seine Macht droht ihm zu entgleiten. Cesare führt den Kampf in seinem Namen weiter. Endlich aus dem Schatten seines Vaters getreten, kontrolliert er jeden Gedanken und jede Tat des Papstes. Seine Entwicklung zu einem furchtlosen und leidenschaftlichen Krieger bringt Zerstörung und Angst nach Italien.

Borgia

Die Renaissance ist das Zeitalter von Leonardo da Vinci und Michelangelo – eine Zeit beispielloser geistiger Errungenschaften, zugleich jedoch auch gezeichnet von ständigen Unruhen und zügellosen Ausschweifungen.m Zentrum der Weltordnung steht der Vatikan und mit ihm der Papst. Der skrupellose und machtbesessene Kardinal Rodrigo Borgia hat es sich zum Ziel gemacht, auf den Stuhl Petri zu gelangen. Nach dem Tod seines Sohnes ruft er seine unehelichen Kinder Juan, Cesare und Lucrezia zu sich, um eine Dynastie zu etablieren, die über Jahrhunderte hinaus über die gesamte Welt herrschen soll.