TV-Serien: Die Borgias

Übersicht

Die Borgias – Staffel 1

Rom, 1492: Nach dem Tod von Papst Innozenz VIII. gelingt es dem ehrgeizigen spanischen Kardinal Rodrigo Borgia durch geschickte Manipulationen der neue Papst Alexander VI. zu werden. Endlich verfügt der skrupellose Patriarch – und damit sein Clan – über Macht und Reichtum und Alexander VI. ist jedes Mittel recht, um seinen Einfluss weiter auszubauen. In seinem Ränkespiel nutzt er auch seine beiden Söhne Juan und Cesare und deren Schwester Lucrezia hemmungslos aus. Gefährlich werden dem machtgierigen Papst allein die Frauen, allen voran die schöne Giulia Farnese, für die er seine langjährige Geliebte und Mutter seiner Kinder, Vanozza de Cattanei, abschiebt. Giulia nutzt die Zuneigung Rodrigos geschickt, um den Familien-Clan zu spalten.

Die Borgias – Staffel 2

Die Borgias sind zurück: verführerisch, intrigant und schlichtweg böse in allen 10 fesselnden Episoden der zweiten Staffel. Oscar®-Gewinner* Jeremy Irons ist Rodrigo Borgia, der machtbesessene Patriarch des Borgia-Clans, der sich seinen Platz als Papst Alexander VI. an der Spitze der römischen Gesellschaft ergaunert hat. Aber mit der uneingeschränkten Macht kommen noch mächtigere Feinde, die vor nichts zurückschrecken, um ihn zu stürzen. Während der Papst Pläne schmiedet, um seine Feinde zu zerstören, muss seine Geliebte, Giulia Farnese, feststellen, dass ihre Machtposition eher heikel als hilfreich ist. Tochter Lucrezia kümmert sich um ihr uneheliches Baby, während sie gleichzeitig neue Verehrer verführt und beide Brüder, Cesare und Juan, übertreffen sich gegenseitig in brüderlicher Feindschaft. Sie sollten keine Sekunde dieses hochgelobten Serienhighlights königlicher Abstammung verpassen.

Die Borgias – Staffel 3

Papst Alexander hat den Mordanschlag überlebt und geht sogar gestärkt daraus hervor. Er erreicht den Zenit seiner Macht. Cesare heiratet eine Französin aus gutem Hause und verteidigt Rom und seine Familie gegen Caterina Sforza. Die Hochzeit zwischen Alfonso und Lucrezia gerät ins Wanken, als Cesare und sie sich gefährlich nahe kommen.