TV-Serien: Pushing Daisies

Übersicht

Pushing Daisies – Staffel 1

Barry Sonnenfeld („Men in Black“) produzierte die knallbunte Geschichte um den Kuchenbäcker Ned, der Tote wieder zum Leben erwecken kann – leider nur für kurze Zeit, ansonsten stirbt ein anderer – und leider darf er sie auch nur einmal berühren, denn bei der zweiten Berührung sind sie für immer tot. Als er seine Jugendliebe von den Toten zurückholt und sie nicht wieder zurückschicken kann, beginnt nicht nur eine der ungewöhnlichsten und romantischsten Liebesgeschichten des TV, sondern auch ein höchst unterhaltsames Versteckspiel

Pushing Daisies – Staffel 2

In dieser Staffel haben der Kuchenbäcker von Papen County, sein Zauberfinger, der Tote zum Leben erweckt und seine wieder lebendige Liebe Chuck mehr auf der Speisekarte als nur einen furchtbaren Bienenmann und einen frittierten Hühnermagnaten. Die Geheimnisse kommen in Kuchenform, wenn die Familienleichen – im sprichwörtlichen und übertragenen Sinn – über dem Pie Hole und seinen Betreibern schweben. Als die Bedienung Olive Snook mit gebrochenem Herzen ins Kloster geht, versteckt der Kuchenbäcker, der es gebrochen hat, Chuck vor ihrer Tante Vivian und ihrer Mutter Lily, die glauben, sie sei tot. Natürlich führt dies zur Wiederbelebung von Chucks Vater, der tatsächlich tot war. Der Privatdetektiv Emerson Cod hat selbst Vaterprobleme, als sich die Babystehlende Kindsmutter selbst in einem verdammten Mordfall wieder findet. Diese wundersamen, geistreichen und bewegenden Pralinen sind so unwiderstehlich wie der Dreipflaumenkuchen des Kuchenbäckers.