TV-Serien: Türkisch für Anfänger

Übersicht

Türkisch für Anfänger – Staffel 1

Türkisch für Anfänger begleitet die Multikulti-Familie Schneider-Öztürk auf ihren Irrungen und Wirrungen im heutigen Berlin. Da ist die 16-jährige Lena, die mit ihrer Mutter, der Psychotherapeutin Doris, und ihrem jüngeren Bruder Nils zusammen lebt. Als sich Doris in den türkischen Kriminalkommissar Metin verliebt und mit ihm zusammen zieht, steht Lenas Leben Kopf: Sie muss ihr Zimmer mit der neuen Stiefschwester Yağmur, einer streng gläubigen Muslimin, teilen und sich mit ihrem 17-jährigen Stiefbruder Cem arrangieren, der sich der Tradition zu Folge für seine neue Schwester verantwortlich fühlt. Als die beiden auch noch beginnen füreinander Gefühle zu entwickeln, ist das Familienchaos perfekt.

Türkisch für Anfänger – Staffel 2

Doris und Metin tun ihr Bestes, um die neue Patchwork-Familie zusammen zu halten. Doch das läuft nicht immer ohne Probleme ab. Kein Wunder, wenn echte Dickköpfe aus unterschiedlichen Kulturen zusammenprallen und ständig verblüffende Neuigkeiten, pikante Geheimnisse und peinliche Komplexe ans Tageslicht kommen. Und so wird auch in der 2. Staffel wieder richtig schräg gelebt, geliebt, sich getrennt und wieder versöhnt…   Episoden 13-24

Türkisch für Anfänger – Staffel 3

Zwei Jahre sind vergangen. Bei den Öztürk-Schneiders heißt es jetzt: Erwachsenwerden für Anfänger! Nach dem Abi beginnt für Lena, Cem, Yagmur und Costa das Leben nach dem Teenie-Stress. Doch Doris und Metin liegen falsch, wenn sie glauben, dass ihre Kinder jetzt automatisch den Weg ins Glück finden. Lena lässt sich von Doris bequatschen und beginnt ein Maschinenbaustudium, was saftig in die Hose geht. Aber hat Lena überhaupt eine eigene Vision der Zukunft? Und was bedeutet es, zur Generation Praktikum zu gehören?